... hat eine lange Vorgeschichte

Es gibt Spiele, die sind einfach Lieblingsspiele, das kennen sicher viele Autor:innen, die Spiele entwickeln.
Sie sind einfach Lieblingsspiele.
Auch wenn kein Verlag sie haben will.
Das Spiel, das nun als MONSTERJÄGER - Das Kartenspiel bei Schmidt Spiele erschienen ist, war für Christoph und mich eines dieser Spiele.
Der Prototyp trug den Namen KATZENTATZEN, entstanden ist er 2016 ... vor mehr als sieben Jahren, wenn wir von heute zurückschauen.
Es gab verschiedene Versionen, wir konnten unsere Grundidee, ein tendenziell rabiates Spiel in der Tradition von SPITZ, PASS AUF! zu entwickeln, nicht loslassen.
Zu sehr gefiel uns das Katzenthema und auch die Beobachtung, dass die Spielenden ihre Hände wie Katzen auf den Tisch fallen und über den Tisch wandern ließen.

Aber: Kein Verlag wollte es.

  • Die Gestaltung gefiel (die Illus sind von mir ... und positive Rückmeldungen freuen mich natürlich)
  • Der Ablauf aber war einfach. Zu einfach
  • Es gab und gibt schon zu viele Spiele dieser Art
  • Für ein so einfaches Spiel allerdings war die Regel erstaunlich lang

Wir hörten die Kritik, wogen sie ab, veränderten Dinge ...
Kaum eine Spielregel haben wir im Prototypenstatus so oft verändert wie diese hier.
Wir blieben am Ball.
Spielten es bei unseren Treffen, versuchten unterschiedliche Versionen und holten es auch bei Verlagsterminen immer einmal wieder heraus und zeigten es.
Schließlich zeigten wir es Ende 2021 der Kinderredaktion von SCHMIDT SPIELE.
Die war gerade auf der Suche nach einem Kartenspiel, dass in die Monsterjägerreihe passt.
Und so kam es, dass aus den Katzen Monster wurden.
Und wir zu hören bekamen: Es ist noch nicht einfach genug.
So wurde die Spielregel noch ein paar weitere Runden in die Mangel genommen ... und nun ist das Spiel da, hurra!

 

Christoph und ich auf der Messe Spiel 2022


Funfact

Einem meiner Freunde, der bei einer der ersten Testrunden in der Kneipe mit von der fröhlichen Partie war, versprach ich ein Exemplar des veröffentlichen Spiels zum 50. Geburtstag. Nun hat er es bekommen ... nachträglich. Wir haben es in der Spielerunde zusammen gespielt und dann hat er sein Exemplar in Empfang genommen.
Er ist nun (2023) 55 Jahre alt.


Die Eckdaten

MONSTERJÄGER - Das Kartenspiel
Verlag: SCHMIDT SPIELE
Ein Spiel von Anja Wrede & Christoph Cantzler
Illustration: Kinetic/Janos Jantner

Presse & Stimmen

www.reich-der-spiele.de


Ein Nebenbeiprojekt

Seit einigen Jahren schreiben Thomas S. und ich uns kleine Alltagsbeobachtungen, zuerst per E-mail, dann per Signal
… nun probieren wir einen Blog aus, den wir in unregelmäßigen Abständen mit Texten füllen.

Ein Abo geht auch, auch, damit nicht wir, aber nicht nur wir selbst mitbekommen, wenn die/der jeweils andere etwas Neues eingetippt hat.

 
"Wie ein Überraschungsei, man weiß nie, wann ein neuer Text kommt und was es für ein Text ist",
sagte mir unlängst eine Freundin. 

Im Beitrag zum Bild geht es um ein Erlebnis, dass ich 2019 zur Messezeit in Essen hatte.
Allerdings ganz ohne Spiele …

Ich wünsche gute Unterhaltung unter:

 

Morgen fing ich an


Meine Freiberuflichkeit  erlaubt es mir, ganz unterschiedliche Projekte umzusetzen.
Mit ganz verschiedenen Leuten. Toll.
Der gemeinsame Nenner der Projekte ist und bleibt: Das Spiel.
So ist es auch bei diesem Herzensprojekt.

Kennengelernt haben Katja Günther und ich uns 2019, im Rahmen der Langen Nacht der Illustration.  
Katja hatte meine Poster zum Thema innere Kritik gesehen.

Chor der inneren Kritiker - LamentoChor der inneren Kritiker - Indikation

Tja, das eigene Scheitern und die Kritik an sich selbst:
Das sind Themen, die nicht nur Kreativen eine treue Begleitung sind.
Und die mir wohlbekannten inneren Kritiker:innen hatte ich in einem ganzen Chor auf einem Poster auftreten lassen.
Mit Tipps, wie Humor und Singen dabei helfen können, sie in ihre Schranken zu verweisen.
Katja coacht Wissenschaftlerinnen ... sie unterstützt sie bei ihren Schreibprojekten.


Katja und ich verstanden uns gut und schnell bekam unser Projekt einen Namen.
Aber dann.
Wir waren also ganz kreativ und trafen uns.
Und trafen uns wieder.
Und hatten Ideen und setzten um und gaben einen ersten Probedruck für ein Mitmachheftchen in Auftrag.
Und es war irgendwie noch gar nicht gut, denn wir waren so kritisch.
Und wir trafen uns wieder.
Und wieder.
Undsoweiterundsoweiter.
Es wurde 2020.
Es wurde 2021.
Die Webseite entstand.
2022 schließlich begannen wir mit den ersten workshops.
Unser Mitmachheftchen hat sich in Zeiten von Online-Workshops in ein Workbook verwandelt.
Und nun ... ist dieses schöne Konzept ein Puzzleteilchen in meinem Portfolio und auch in Katjas Portfolio.
Gemeinsam mit Katja arbeite ich auch an weiteren Themen.
Allerdings inkubieren wir noch etwas ...

Heute fang ich an ...


Sie möchten informiert werden, wenn es hier etwas Neues gibt?
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein. Damit ich Ihnen meinen Newsletter zusenden kann, erlauben Sie mir, Ihre E-mail zu speichern. Ich nutze sie ausschließlich, um Ihnen den Newsletter zu senden.

Was ist die Summe aus 7 und 5?

Sie haben ein Problem mit der Anmeldung?
Melden Sie sich gerne hier, wir finden eine Lösung!

Sie haben den Newsletter bereits abonniert und kein Interesse mehr?
Über diesen Link können Sie den Newsletter jederzeit abbestellen.