12 klassische Spiele, die Kinder mit ihren Großeltern via Videochat spielen können.

Ostern 2020: Das ist nun schon eine Weile her.
Der Text ist und bleibt auf dem Stand von damals.

#bleibtzuhause meint, dass sich niemand besuchen soll und darf.

Die Begegnungen finden in Zeiten von Corona bzw. Covid 19 via Telefon und Videochat statt.
Es wird geredet. Und geredet. Und geredet.
Das ist vor allem – aber nicht nur – für Kinder langweilig und anstrengend.
Darum habe ich 12 klassische Spiele herausgesucht,
die ohne viel Aufwand von Kindern via Videochat gemeinsam mit den Großeltern
(oder allen anderen Herzensmenschen) gespielt werden können.

Dieses Bonusmaterial ist übrigens gleich inklusive:

Versprecher, Telefonklingeln, schlechte Schnitte und fix gemachte Korrekturen.

2 Spielvorlagen, die per Videochat gespielt werden können

Das klassische Schiffe versenken ist ein tolles Spiel, das viele Leute kennen.
Aber es hat ein ziemlich martialisches Thema.
Doch wer sagt denn, dass das Spiel nicht mit anderen Themen geht?
Denkt euch was aus!
In der Urfassung ist das Spiel für Kinder ab 7,8 Jahren geeignet.

Hier sind die beiden im Video gezeigten Varianten, die schon für Kinder ab 5,6 Jahren spielbar sind:
Es gibt weniger, größere Felder und weniger Fische bzw. Ostereier, die es zu finden gilt.
Es gibt ein Raster, das auch schon für Kinder passt, die noch nicht lesen können.
Viel Spaß damit!

1. Ostereier suchen
Spiebogen Ostereier suchen

 

2. Fische finden

Fische finden

In den Videos ist das WERKBOARD inklusive Aufsteller im Einsatz.
Hier gibt es alle Infos zu diesem Produkt, das ist Zusammenarbeit mit Christoph Cantzler entstanden ist und bei WERKHAUS im Programm ist.  

 


Sie möchten informiert werden, wenn es hier etwas Neues gibt?
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail ein. Damit ich Ihnen meinen Newsletter zusenden kann, erlauben Sie mir, Ihre E-mail zu speichern. Ich nutze sie ausschließlich, um Ihnen den Newsletter zu senden.

Was ist die Summe aus 7 und 1?

Sie haben ein Problem mit der Anmeldung?
Melden Sie sich gerne hier, wir finden eine Lösung!

Sie haben den Newsletter bereits abonniert und kein Interesse mehr?
Über diesen Link können Sie den Newsletter jederzeit abbestellen.